Aufzucht und Hege von Shell-Scripts: Aufräumen

Zum Programmende aufräumen

Jedes Programm sollte natürlich vor dem finalen exit aufräumen, also ggf. erzeugte temporäre Dateien löschen, evtl. im Hintergrund laufende, von ihm gestartete Prozesse abmurksen usw. Nun kann sich ein Programm aber nicht nur selbst beenden, es kann auch durch Signale von außen abgeschossen werden (passenderweise heißt der entsprechende Befehl kill). Was dann? Hier helfen 2 Maßnahmen: ein wenig Disziplin beim Programmieren und trap:

Gegen zwei Signale kann man sich übrigens nicht wehren: SIGSTOP und SIGKILL veranlassen immer das sofortige Beenden jedes Prozesses (sofern Ihr Eigentümer des Prozesses oder root seid).