Azoren
Quelle: Openstreetmap

Die Azoren liegen auf Höhe von Portugal mitten im Atlantik. Die Inseln gehören zu Portugal (autonome Region), der Name Ilhas dos Açores ("Habichtsinseln") war ein Irrtum der ersten portugiesischen Eroberer: Sie haben tatsächlich Bussarde gesehen.

Es gilt als sicher, dass die Inseln schon im 8. Jahrhundert mal bewohnt waren (natürlich die Wikinger ;-), die neuzeitliche Besiedlung wurde im 15. Jhd. durch die Portugiesen gestartet. Der älteste Ort ( Vila do Porto auf Santa Maria) wurde 1432 gegründet. Auf einigen Inseln (Santa Maria, São Miguel, Terceira z. B.) finden sich Forts und Befestigungsanlagen, die dem Schutz vor Piraten und (meist britischen) Freibeutern dienten.

Die Inseln sind zwischen 8 Millionen (Santa Maria) und 250.000 (Pico) Jahre alt und alle vulkanischen Ursprungs. Santa Maria ist aber keine typische Vulkaninsel, hier herrscht Sedimentgestein vor und man findet auch Fossilien.

Auf den Inseln der Westgruppe (Flores, Corvo) befindet man sich geologisch bereits in Amerika, sie liegen auf der nordamerikanischen Kontinentalplatte. Die Inseln haben meist eine üppige - oft endemische - Vegatation, man findet aber (besonders auf Pico) auch karge vulkanische Landschaften. Das Klima ist ozeanisch / subtropisch - im Sommer bis 25 Grad, im Winter um 17 Grad und ohne Extremtemperaturen. Das Wasser ist (je nachdem, wie tief man ist) 22 - 18 Grad warm. Ganzjährig!

Azoren-Inseln
Quelle: Openstreetmap

Unbedingt probieren: Pico-Wein (Unesco-Weltkulturerbe!), Käse von São Jorge, Ananas von São Miguel.

P.S.: Die Reihenfolge der Inseln oben im Menü ist die, in der ich sie kennengelernt habe.